Dr. Jens Schmidt

Biografie

1972
geboren in Berlin

1991-1995
Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin

1995
Erste Juristische Staatsprüfung

1995-1996
Zivildienst

1996-1998 Referendarausbildung im Oberlandesgerichtsbezirk Hamm

1998
Promotion zum Dr. iur. über das strafrechtliche Thema „Missbrauch von Geldspielautomaten – insbesondere das systematische Leerspielen“
Zweite Juristische Staatsprüfung beim Landesjustizprüfungsamt Nordrhein-Westfalen

1999
Zulassung zur Rechtsanwaltschaft Aufnahme der anwaltlichen Tätigkeit in der Kanzlei HEIMES & MÜLLER

2000-2010
Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes

2001-2014
Dozent im Rahmen der “anwaltsorientierten Referendarsausbildung” am Landgericht Saarbrücken

2002
Fachanwalt für Strafrecht

2003
Aufnahme in die Sozietät HEIMES & MÜLLER

2002-2006
Lehrbeauftragter an der Fachhochschule für Verwaltung des Saarlandes – Fachbereich Polizeivollzugsdienst

Seit 2006
Mitglied des Landesprüfungsamtes für Juristen in Saarbrücken

Seit 2009
Mitglied des Anwaltsgerichts im Bezirk der Rechtsanwaltskammer des Saarlandes in Saarbrücken

seit 2012
Mitglied des Strafrechtsausschusses der Bundesrechtsanwaltskammer

01.03.2019
Gründung der Strafrechtskanzlei Schmidt Rechtsanwälte

Veröffentlichungen

  • Missbrauch von Geldspielautomaten – insbesondere das systematische Leerspielen –
    1998
  • Verfahrenseinstellungen beim Zusammentreffen von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten 
    wistra 1998, 211 – 216
  • Geldwäsche und Verteidigerhonorar
    JR 2001, 448 – 452
  • Zum Anwesenheitsrecht des Verteidigers im Rahmen der Vollzugsplankonferenz
    Opuscula honoraria für Egon Müller, hrsg. von Bernd Luxenburger und Manfred Birkenheier, Saarbrücken 2003, S 45 -56
  • Zur Begutachtung von ausländischen oder fremdsprachigen Beschuldigten im Strafverfahren
    StV 2006, 51 – 54
  • Falschabrechnung (Abrechnungsbetrug)
    in: Rieger, Lexikon des Arztstrafrechts, Mai 2007 zusammen mit Prof. Dr. Franz-Josef Dahm
  • Das Recht des Zeugenbeistands- ein Plädoyer für eine gesetzliche (Neu-)regelung
    in: Jung/Luxenburger/Wahle (Hrsg.), Festschrift für Egon Müller, Nomos Verlag, Baden-Baden 2008, S. 651-667
  • Das (neue) Recht vom Zeugenbeistand uns seine verfassungswidrigen Einschränkungen
    StV 2009, 715 ff. zusammen mit Prof. Dr. Holger Matt und Dr. Alfred Dierlamm
  • Arztstrafrecht
    in: Ratzel/Luxenburger, Handbuch Medizinrecht, 2. Aufl. 2011, S. 873-895
    zusammen mit Dr. Joachim Giring
  • Die transnationale Vollstreckung von Geldstrafen nach dem Europäischen Geldsanktionsgesetz
    NZWiSt 2012, 15 ff.
  • Verteidigung von Ausländern – transnationale Verteidigung
    4. Auflage 2016, hrsg. von Prof. Dr. Werner Beulke, Prof. Dr. Dr. Alexander Ignor
  • Rechtsprechungsübersicht: Aus der Rechtsprechung zum Recht der Strafverteidigung
    (zusammen mit Prof. Dr. Egon Müller)
    Jahrgang 2003, NStZ 2004, 97 ff.
    Jahrgang 2004, NStZ 2005, 129 ff.
    Jahrgang 2005, Teil 1, NStZ 2006, 97 ff.
    Jahrgang 2005, Teil 2, NStZ 2006, 289 ff.
    Jahrgang 2006, Teil 1, NStZ 2007, 322 ff.
    Jahrgang 2006, Teil 2, NStZ 2007, 385 ff.
    Jahrgang 2007, NStZ 2008, 324 ff.
    Jahrgang 2008, NStZ 2009,  251 ff.
    Jahrgang 2009, NStZ 2010,  374 ff.
    Jahrgang 2010, NStZ 2011,  503 ff.
    Jahrgang 2011, NStZ 2012, 308 ff.
    Jahrgang 2012, NStZ  2013, 328 ff.
    Jahrgang 2013, NStZ 2014, 501 ff.
    Jahrgang 2014, NStZ 2015, 561 ff.
    Jahrgang 2015, NStZ 2016, 649 ff.
    Jahrgang 2016, NStZ 2017, 568 ff.
    Jahrgang 2017, NStZ 2018, 452 ff.
    Jahrgang 2018, NStZ 2020, 14 ff.
  • Kommentierung zu §§ 242 – 248c
    in: Matt/Renzikowski, StGB, Vahlen, Januar 2013
  • Der Ermittlungsführer als (Universal-)Zeuge der Anklage?!
    NZWiSt 2014, 121 ff.
  • Arztstrafrecht
    in: Ratzel/Luxenburger, Handbuch Medizinrecht, 3. Aufl. 2015, S. 905-980
    zusammen mit Dr. Joachim Giring

  • Das neue Ausweisungsrecht – neue Chancen der Verteidigung,
    StV 2016, 530 ff

Vorträge

  • Straf-, berufs- und disziplinarrechtliche Risiken für den niedergelassenen Arzt beim erbetenen Hausbesuch 21. September 2002, Saarbrücken
  • “Zum Recht der Strafverteidigung – aktuelle obergerichtliche Rechtsprechung” 10. Mai 2003, SAV-Service GmbH, Saarbrücken
  • “Verteidigung in Arztstrafsachen” 05. Juni 2004, DAI Bochum
  • “Das Unternehmen in der Krise”, 22. März 2005, IHK Saarland, Saarbrücken, zusammen mit Dr. Ittenbach
  • “Expertenanhörung zum Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Modernisierung der Justiz (2. Justizmondernisierungsgesetz) 24. November 2006, Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages, Berlin
  • “Arztstrafrecht: Die häufigsten Probleme aus Klinik und Praxis 07. Mai 2008, Update Medizinrecht 2008, Tageszentrum der Westpfalz-Klinikum GmbH
  • “E-Akte & Strafverteidigung” Elektronische Akte in Strafsachen 28. Juni 2011, Symposium des Bundesministeriums der Justiz (BMJ),Berlin
  • “Ärztliche Behandlungs(freiheit) und ihre Grenzen aus strafrechtlicher Sicht” 22. September 2011, Falk Foundation e.V. Saarbrücken
  • “Überwachung und Haftung von Aufsichtsräten und Vorstand (zivil- und strafrechtliche Betrachtung)” 04. Februar 2012, Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen e.V., Düsseldorf,  zusammen mit Prof. Spaetgens, Trier
  • “Transnationale Verteidigung im Straßenverkehrsrecht” 21. April 2012, SAV-Service GmbH, Saarbrücken
  • “Verteidigung von Ausländern – Transnationale Verteidigung” 26. Juli 2013, Initiative Bayerischer Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger e.V., Starnberg
  • “Lebenssituation nichtdeutscher Gefangener im Justizvollzug verbessern” 29. November 2017, 33. Sitzung des Verfassungs- und Rechtsausschusses des Sächsischen Landtags, Dresden
  • Über das Strafen – Recht und Sicherheit der demokratischen Gesellschaft. 07.02.2019 Podiumsdiskussion zusammen mit Prof. Dr. Thomas Fischer
  • Glaubwürdigkeitsbegutachtung im Strafverfahren – aus juristischer und psychologischer Sicht. 11.02.2019 Zusammen mit Dipl.-Psychologin Eva Steinbach

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • seit 2006 Mitglied des Landesprüfungsamtes für Juristen in Saarbrücken
  • seit März 2009 Mitglied des Anwaltsgerichtes im Bezirk der Rechtsanwaltskammer des Saarlandes
  • seit 2012 Mitglied des Strafrechtsausschusses der Bundesrechtsanwaltskammer

Lehraufträge

  • von 2003 bis 2013 Lehrauftrag an der Universität des Saarlandes
  • von 2013 bis 2015 Lehrauftrag an der Universität Trier

So erreichen Sie uns im Notfall auch außerhalb der Geschäftszeiten